Rundtour Cinque Torri – Nuvolau – Averau

Wir beginnen unsere Wanderung, die mit kleinen Klettersteig-Einlagen gespickt ist (entsprechende Ausrüstung mitnehmen!),  an der Bergstation des Sesselliftes Cinque Torri.

[stextbox id=”info”]Während des Ersten Weltkriegs besetzte das italienische Heer das Gebiet Cinque Torri. Wegen der außergewöhnlich guten Sicht auf die nahen Berggruppen wurde hier der Kommandositz der italienischen Artillerie eingerichtet. Um die Felsmassen verteilte man eine Reihe von Kanonen gegen die österreichischen Posten am Lagazuoi und der Festung Tre Sassi. Ein Sessellift fährt direkt zum Freilichtmuseum.[/stextbox]

Cinque Torri Dolomiten, Cortina d'Ampezzo

Stefano Zardini - Schützengräben - 5 Torri

Von dort aus halten wir uns zunächst in östlicher Richtung und folgen dem guten Wanderweg Nr. 443 in stetigem Auf und Ab um den Berg Ra Gusela herum, bevor der Weg bei einem großen marken Stein der Weg steil nach rechts zu einer Felsscharte ansteigt. Dort geht es dann mit Drahtseilen und einer Leiter versichert in einer Rinne (vorsicht Steinschlag durch Voraussteigende) auf das große Plateau zw. Ra Gusela und Nuvolau. Auf einfachem Wanderweg geht es nun durch diese Mondlandschaft bis zum Grat, der auf den Nuvolau hinauf führt. (ca. 2 Stunden)

Mit einer Leiter und ein paar Drahtseilsicherungen ist der Gipfel des Nuvolau (2574m) samt der Nuvolau-Hütte schnell erreicht. Der Abstieg erfolgt in 20 Minuten hinunter zur Averau-Hütte und von dort in weiteren 20 Minuten zu unserem Ausgangspunkt.

Gehzeit gesamt: 3,5 Stunden

Tags:
0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zum Kommentieren kannst du auch ein Alias fuer deinen Namen nutzen, um oeffentlich anonym zu bleiben.
Hier findest du unsere Datenschutzerklaerung.

tourendatenbank.com ©2019 - Kontakt - Impressum - Datenschutz





Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account