Magdalena-Neuner-Panoramaweg, Krepelschrofen (1160m)

In die neuere Geschichte des Ortes ging vor allem ein Name ein: Magdalena Neuner. Seit Mai 2013 kann man auf dem „Magdalena-Neuner-Panoramaweg“ die Vita des Biathlon-Stars “erwandern”. Neuner beendete 2012 ihre Karriere als zweifache Olympiasiegerin, zwölffache Weltmeisterin, dreifache Sportlerin des Jahres und damit als erfolgreichste Biathletin weltweit. Ihr zu Ehren ließ Wallgau nun den Weg gestalten. Damit kann man „Gold-Lenas“ Spuren auch im Sommer folgen, nach Olympia 2010 hatte man bereits eine Loipe nach der sympathischen Wallgauerin benannt. Der neue Themenweg auf den Sonnenhängen über dem Isartal ist der jüngste in der Alpenwelt Karwendel und wohl auch der aussichtsreichste.

Tourenstart ist in Wallgau (866 m) am Haus des Gastes, für die Runde mit 320 Höhenmetern sollte man etwa zwei Stunden einplanen. 28 Tafeln mit vielen Fotos, Zitaten und Details ihrer Bilderbuch-Karriere säumen den Magdalena-Neuner-Panoramaweg. Am Rückweg kann man in der Maxhütte einkehren. Gleich nach dem sanften Anstieg über die Sonnleiten erfährt man, dass Magdalena schon als Kind gern wanderte, und es heute noch tut. Später kommt ihr Jugendtrainer Bernhard Kröll zu Wort: „Sie war immer mit Freude dabei, zeigte enormen Fleiß, einen großen Ehrgeiz und großen Siegeswillen. Zusätzlich hatte sie den bayerischen Sturschädel.“ Den brauchte sie wohl auch für den Weg zur Weltspitze, den am Neuner-Weg der Anstieg zum Krepelschrofen (1160 m) symbolisiert. Anstelle von Medaillen wird man dort mit 360°-Panorama belohnt, vom türkis-grünen Walchensee über Isar- und Rißbachtal und Soiernberge, Karwendel und Wetterstein bis zum Estergebirge. Beim Blick ins obere Isartal geht es einem vermutlich so wie der naturverbundenen Magdalena Neuner: „Hier schöpfe ich Kraft“.

Die Wanderwege der Alpenwelt Karwendel führen über rund 700 Kilometer, quasi auf drei Etagen: vom Wiesenbummel über Hüttentouren bis zum Mittenwalder Klettersteig. Dank traditioneller Ziegen- und Schafweidewirtschaft und vieler Schutzgebiete wie die Buckelwiesen ist die Naturlandschaft besonders artenreich und reizvoll. Auf acht weiteren Themenwegen, wie Barfußpfad, Geisterklamm oder Geologie-Wegen lassen sich mehr Geschichten erwandern. Ebenfalls neu sind der Wasserweg oberhalb von Mittenwald und der Isar-Natur-Erlebnisweg in Krün, wo man auf interaktiven Stationen einen der letzten Wildflüsse Bayerns spielerisch entdecken kann.

Anfahrt: Knapp eineinhalb Stunden südlich von München liegen die Urlaubsorte Mittenwald, Krün und Wallgau. Die Alpenwelt Karwendel erreicht man über die A95 oder direkt per Bahn. Mittenwald wird ebenso wie Krün/Klais stündlich bzw. zweistündlich aus Garmisch-Partenkirchen bzw. Innsbruck angesteuert. Vor Ort verkehrt zwischen Mai und Oktober der Wanderbus.

Quelle: alpenwelt-karwendel.de

Tags:
1 Comment
  1. juhu 5 Jahren ago

    hat mir gut gefallen dieser krempelschroffen!

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zum Kommentieren kannst du auch ein Alias fuer deinen Namen nutzen, um oeffentlich anonym zu bleiben.
Hier findest du unsere Datenschutzerklaerung.

tourendatenbank.com ©2019 - Kontakt - Impressum - Datenschutz





Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account