Gröden feiert senkrecht: 1. Climbing-Move Kletterfestival

Bild: Manfred Kostner

Bild: Manfred Kostner

Beim ersten „Climbing-Move” Kletterfestival [8] von 19. bis 27. Juli 2014 dreht sich alles um das Abenteuer an den steilen Felsformationen der Dolomiten. Ob Sportklettern, alpines Klettern, Bouldern oder Slacklinen: Die Auswahl und Möglichkeiten sind im Grödental nahezu unbegrenzt. In organisierten Move-Camps werden Anfänger – sowohl Erwachsene als auch Kinder – an die verschiedenen Disziplinen herangeführt. Fortgeschrittene bekommen die Chance, sich weiterzuentwickeln und ihre Technik und Ausdauer zu verbessern. Dazu stellen Outdoor-Marken wie Mammut, Salewa, La Sportiva, Alpina und Leki ihre Materialien zum Test bereit. Aber was wäre ein Festival ohne Show? Inspiration, Tricks und einen zusätzlichen Adrenalinkick bekommen Besucher bei Klettervorführungen und Slackline-Shows von Profis. Am Abend liefern Live-Konzerte den perfekten Soundtrack zur Kletterfestival-Woche, die am 27. Juli 2014 mit dem packenden Finale des Val Gardena Climbing Master Wettbewerbs endet.

3. KARL UNTERKIRCHER AWARD IN WOLKENSTEIN

Filmreifer Höhepunkt des „Climbing-Move” ist die Verleihung des Karl Unterkircher Awards [9]. Zum dritten Mal werden am 23. Juli 2014 außergewöhnliche alpinistische Leistungen ausgezeichnet. Film- und Diadokumentationen geben an diesem Abend im Kulturhaus in Wolkenstein Einblick in die Grenzerfahrungen der Alpinisten. Nominiert sind Matteo Della Bordella und Luca Schiera für die Erstbegehung des Ostgrades der Torre Egger in Patagonien, Hansjörg Auer, Matthias Auer und Simon Anthamatten für die Erstbesteigung der Südwand des Kunyang Chhish Ost im Karakorum/Pakistan und die Lokalmatadoren Adam Holzknecht und Hubert Moroder für die Erstbegehung “Legrima” mixed-Route in der Langkofel Nordwand in Gröden.

ANZEIGE

KLETTERFESTIVAL IST AUFTAKT VON „MOVE – FEEL THE DOLOMITES”

Unter dem Motto „MOVE – Feel the Dolomites” [10] hat das Grödental eine neue Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen, die die vielen Outdoormöglichkeiten rund um Gröden feiert. Ob Wandern, Klettern, Trailrunning oder Mountainbiken im Sommer und Skifahren rund um den berühmten Sellastock, Tourenski, Langlaufen, Schneeschuhwandern oder Eisklettern im Winter – kaum eine andere Region bietet so viel Spielraum für Outdoor-Aktivitäten wie die Geburtsstadt des berühmten Bergsteigers und Filmemachers Luis Trenker. Das Kletterfestival „Climbing-Move” ist Startschuss für zahlreiche weitere Veranstaltungen, die im Laufe des Jahres präsentiert werden.

MOVE-CAMPS FÜR ANFÄNGER UND FORTGESCHRITTENE

Für das Move-Camp [11] inklusive sieben Übernachtungen, Betreuung durch je einen Bergführer pro zwei Teilnehmern, Transport zu und vom Klettergebiet, Verleih der Ausrüstung und Abendessen in der Gartlhütte zahlen Kletter-Anfänger ab 940 Euro. Für Fortgeschrittene (Schwierigkeitsgrad von 5 bis 6+) ist das Angebot ab 1.390 Euro pro Person buchbar. 18- bis 27-jährige, die das Sportklettern erlernen möchten, finden im Sportklettercamp ab 850 Euro das richtige Angebot. Darin enthalten sind sieben Übernachtungen, fünf Kurstage, Videoaufzeichnungen, Verleih der fehlenden Ausrüstung und eine Grillparty unterm Kletterfelsen. Ein Schmankerl am Sonntag, den 27. Juli 2014: Gäste können mit den Grödner Alpinisten Adam Holzknecht und Hubert Moroder, die für den Karl Unterkircher Award 2014 nominiert sind, einen Tag auf dem Klettersteig verbringen. Die Tour inklusive Leihausrüstung und Transfer ist für 130 Euro pro Person buchbar.

 Anmeldung und weitere Informationen unter

www.move-dolomites.it oder www.valgardena.it 

 

 

Quelle: Hannsmann PR

Tags:

Bitte kommentiere hier...

Loading Facebook Comments ...
2 Comments
  1. Nils 3 Jahren ago

    Ich bin noch nicht so erfahren mit dem Klettern und kannte das Kletterfestival gar nicht. So wie ich gelesen habe gibt es auch ein Camp, welches sich an Anfänger richtet. Mal schauen ob ich es nächstes Jahr einrichten kann, um dort mitzumachen.

    Hört sich jedenfalls sehr interessant an.

    Viele Grüße
    Nils

  2. Profilbild von Ralf Author
    Ralf 3 Jahren ago

    ja, kann ich dir nur empfehlen, Jens! Auch für Anfänger ist was dabei – sowohl was das Klettern anbelangt als auch das Klettersteiggehen. Für Anfänger wurde dieses Jahr am ersten Sellaturm geklettert. Da gibt es unzählige Routen im III-IV Grad

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

tourendatenbank.com ©2016 - Kontakt - Impressum - Datenschutz
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
modal close image
modal header

1.Türchen

Heute öffnen wir das erste Türchen und darin gibt es tolle Handschuhe zu gewinnen!

Ziener Handschuhe signiert von Felix Neureuther

ANZEIGE
Tags:
modal header
or

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

or

Create Account